Licht, Luft und Bewegung

Licht und Luft

Koppel
Licht und Luft in nahezu natürlicher Umgebung

Licht, Luft und Bewegung sind Grundbedürfnisse aller Pferde. Das natürliche Licht der Sonne ist z.B. notwendig zur Bildung lebenswichtiger Vitamine.

Für das Lauftier Pferd ist das Angebot an sauberer Luft entscheidend zur Gesunderhaltung. Genauso wichtig ist die ausreichende Bewegung für Lunge, Verdauung und Gelenke. Von Natur aus ist es über Stunden mit der Futteraufnahme beschäftigt. Dazu ist es entscheidend, daß genügend Fläche zur Verfügung steht, über die die Pferde ziehen können und dabei immer wieder fressen.

Wintersonne
Pferde in der Wintersonne – ein Genuß

Klimareize sind für die Gesundheit und das Wohlbefinden der Pferde von entscheidender Bedeutung. Gerade Kälte im Winter, die mit trockener Luft einhergeht, genießen sie. Außerdem wird in der dunklen Jahreszeit jeder Sonnenstrahl genutzt – bei uns können sie sich ihren Standort selbst frei wählen.
Schlechtes Wetter wird von ihnen oft anders eingeschätzt als von uns Menschen. Vor Wetterunbilden wie Gewitter mit Hagel oder plötzlich einsetzender Schneesturm suchen Sie Schutz im Stall. Bei schwül-warmem Wetter genießen sie aber den warmen Sommerregen und gehen auf die Koppel.

Stallruhe
Genüsslich im Stroh

 

 

 

 

 

 

Bewegung

Durch die ganzjährige Bereitstellung großer Weideflächen, die die Pferde nach ihren Wünschen in Anspruch nehmen können, wird die Bewegungsmöglichkeit gewährleistet. Da Pferde – wie Menschen auch – eher faul sind, bewegen sie sich nur soviel wie unbedingt nötig. Wenn Futter und Wasser in relativ engen Bereichen angeboten werden, wird die Koppel nur in geringem Maße genutzt. Gerade in Zeiten, wo nur wenig wächst wie z.B. im Winter. Es ist deshalb notwendig, Bewegung zu erzwingen. Dies gelingt am besten, wenn man die Funktionsbereiche – Fressen, Saufen, Ruhen – möglichst weit von einander trennt. Durch Wege, die zwangsweise gegangen werden müssen, sind sie miteinander verbunden.

gemeinsam im Stall

Bewegung muß natürlich immer auch mit entstprechenden Ruhepausen zur Entspannung kombiniert sein; Pferde können auch im Stehen ausruhen und Kräfte sammeln, das Ablegen gehört aber zur richtigen Entspannung dazu. Durch die Trennung der Funktionsbereiche haben alle Pferde die Möglichkeit sich abzulegen und zu ruhen.

Stampede
Stampede

Bewegung ist für Pferde ein ganz entscheidender Punkt zur Erhaltung der Gesundheit. Nicht immer sind sie zu solcher Bewegung aufgelegt, dafür sind solche Momente umso eindrucksvoller. Im allgemeinen sieht die Bewegung allerdings anders aus: langsame Vorwärtsbewegung im Schritt mit gesenktem Kopf.
Nicht nur für die groß ausgebildeten Lungen, die im Fall einer notwendigen Flucht lebensnotwendig sind, auch für die Verdauung ist eine gleichmäßige kontinuierliche Bewegung an der frischen Luft notwendig.

Aus Liebe zum Pferd